1780701

Im ehemaligen Offenburger Gefängnis und heutigem Hotel Liberty bot die Chefsache Philosophie eine Einführung in die Philosophie und ging der Frage nach „Wie geht gute Mitarbeiterführung?“

Die Generationen Y und Z wollen (angeblich) hierarchiefrei zusammenarbeiten, selbstbestimmte Entscheidungen treffen und ihre Arbeitszeit flexibel wählen. Wir haben Bilder vom Arbeitsplatz als Wohlfühloase vor Augen, in der die Beschäftigten in sich selbst führenden Teams täglich neue Produkte entwickeln. Auf der anderen Seite nimmt die Zahl der psychosozialen Überlastungen am Arbeitsplatz seit Jahren zu und das Verändern von lang eingeübten Organisationsstrukturen, Führungskonzepten und Verhaltensroutinen ist schwierig.

Wie kann man zwischen vernachlässigbarer Mode und ernstzunehmendem Wandel unterscheiden? Diesen Fragen widmeten sich die Teilnehmer vor dem Hintergrund philosophischer und arbeitspsychologischer Erkenntnisse in Verbindung mit unternehmerischen Fallbeispielen. Unter Anleitung von Dr. Philippe Merz, Geschäftsführer der Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie, arbeiteten die Teilnehmer die derzeit prominentesten Führungsmodelle mitsamt den ihnen zugrundeliegenden Menschenbildern heraus.

Sie gewannen einen Überblick darüber, welche Strategien der Mitarbeiterführung nur alten Wein in neue Schläuche gießen und welche tatsächlich überzeugen können.

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv