IRAN web

Tauschen Sie sich am 19. Juli im auf der Veranstaltung im wvib mit anderen Geschäftsführern und Vertriebsleitern zum Iran-Geschäft aus und diskutieren Sie mögliche Handlungsoptionen. Rechtsanwalt Dr. Ulrich Möllenhoff beleuchtet den rechtlichen Rahmen, Achim Zwirner von der Sparkasse Freiburg die finanzielle Komponente im Iran-Geschäft.

Am 8. Mai 2018 hat die USA die Teilnahme am Iranabkommen gekündigt. Das Abkommen (Joint Comprehensive Plan of Action/JCPOA) war im Juli 2015 nach 20 Verhandlungsrunden unterzeichnet worden und trat im Januar 2016 in Kraft. Vertragspartner waren die Vetomächte des Uno-Sicherheitsrats (USA, Großbritannien, Frankreich, Russland und China) plus Deutschland auf der einen und Iran auf der anderen Seite.

Für die europäischen Unternehmen stellen die von den USA wieder eingeführten Secondary Sanctions ein Risiko dar. Diese bedeuten, dass im Rahmen des extraterritorialen Ansatzes alle Nicht-US-Personen und Aktivitäten außerhalb der USA von den Sanktionen betroffen sein können. Auch schwarzwälder Unternehmen sehen sich in den USA mit Sanktionen konfrontiert, wenn beispielsweise der iranische Geschäftspartner auf Sanktionslisten der USA steht oder US-Güter in Embargosituationen geliefert werden.

Zwangsläufig befinden die Unternehmen sich in dem Dilemma, das Irangeschäft zu stoppen oder ggfs. das in der Regel deutlich umsatzstärkere US-Geschäft zu gefährden. Die EU-Kommission hat das EU-Abwehrgesetz/Blocking Statue aktiviert. Es verbietet europäischen Firmen, sich an die US-Sanktionen zu halten und verspricht Entschädigungen bei Verlusten. Es ist jedoch unklar, ob dieses Versprechen bei entsprechend hohen Summen des US-Geschäfts gehalten werden können.

Auf Ihre Teilnahme freut sich

Daniela Saam, Beratung

Programm

Donnerstag, 19. Juli

ƒƒBegrüßung 14:00 Uhr

Daniela Saam, Beraterin Betriebswirtschaft, wvib Schwarzwald AG

ƒƒGeschäfte mit dem Iran nach der Aufkündigung des Abkommens seitens der USA – Einschätzung der embargorechtlichen und vertragsrechtliche Konsequenzen

Dr. Ulrich Möllenhoff, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Möllenhoff, Rechtsanwälte, Münster

ƒƒAbwicklung von Finanztransfers mit dem Iran – aktueller Stand und was ist zu beachten?

Achim Zwirner, Firmenkundenberater, Internationales Firmenkundengeschäft, Sparkassen-FinanzZentrum Freiburg

ƒƒDiskussion mit anschließenden Get together und Imbiss

ƒƒEnde ca. 17:30 Uhr

Das Programm zum Download finden Sie hier.

Anmeldung bis zum 11. Juli 2018

Per Fax: 0761 4567 44-507 oder

per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

per Online Anmeldung:

Gebühren

Die Veranstaltung wird im Auftrag des wvib von der wvib-Schwarzwald AG durchgeführt, die auch die Rechnung stellt.

Stornierung kostenfrei bis zum 12. Juli 2018.

Die Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der wvib Schwarzwald AG finden Sie hier.

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv