2016 10 20 FK1 001

Frank Schlupp hatte sich Sorgen gemacht. „Bei den anderen, sehen wir immer was in der Produktion – Euch habe ich den ganzen Tag hingegen nur etwas erzählen und präsentieren können“. Seine Bedenken waren unbegründet, denn alle Teilnehmer an diesem Treffen der Erfa Führungskolleg 1 bei der keytech Süd GmbH in Sulz haben eine Menge mitnehmen können. Das Thema des Tages, Dokumentenmanagement, wurde auf eine Weise vorgestellt und miteinander diskutiert, die weit mehr berücksichtigte als die Datentechnik.

Es ging letztlich um einen Paradigmenwechsel, der – ob wir das wollen oder nicht – stattfinden wird. Noch immer „denken“ wir in einzelnen Dokumenten und Ordnern, in die hinein wir ablegen. Und noch immer machen wir uns nicht bewusst, dass diese Arbeitsweise seit der Zeit von Tontafeln und Ablageorten – auch mit Computern – die Gleiche geblieben ist.

Dabei agieren wir weitaus komplexer – in ganzen Vorgängen, von der kundenspezifischen Entwicklung einer Maschine bis hin zu ihrer Dokumentation. Die Sicht auf die „zugehörigen“ Dokumente ist je nach eigenem Aufgabengebiet ganz verschieden. Ein Produktmanager benötigt Dokumente anders zusammengestellt als ein Finanzer. Hier punkten Dokumentenmanagement-Systeme wie das von Keytech, die eigenständig dafür sorgen, Dokumente nach Bedarf passend bereit zu stellen.

Alle Teilnehmer bekräftigten, das der Wandel zum Dokumentenmanagement jetzt ansteht, und mehr als nur ein paar haben das im kommenden Jahr auf der Agenda. Letztlich ist Dokumentenmanagement eine der technologischen Grundlagen für den erfolgreichen Einstieg in die vernetzte Industrie 4.0. Sie ist vor allem eine, die sehr zeitnah angepackt werden kann, um vorbreitend aktiv zu werden – lange, bevor die ersten cyberphysikalischen Systeme in die Werkhalle Einzug halten.

2016 10 20 FK1 002

Frank Schlupp präsentiert sein Unternehmen nach außen mit einem klaren Bekenntnis zum Strandort Deutschland und mit einer Bildwelt, die die lokale Verbundenheit mit der Region bestärkt. Seine Website www.keytech-sued.de hat auch die Teilnehmer aus unseren sehr großen Mitgliedsunternehmen hinsichtlich Aufbau, Aussagekraft und Gestaltung sehr beeindruckt. Herzlichen Dank an Frank Schlupp und sein Team für einen gelungenen Erfahrungsaustausch.

Das nächste mal treffen wir uns am 17. März bei Andreas Huber (PACKMAT Maschinenbau GmbH), der uns unter anderem die neue Lohnfertigung vorstellen möchte.

Den Herbsttermin für 2017 haben wir auch schon miteinander festgelegt. Es ist der 20. Oktober.

Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv