2018 10 30 Horn stellt sich den Fragen des WVIB web

Politik trifft Industrie: Der Oberbürgermeister stellt sich den Fragen der Freiburger Unternehmer

 

Etwas über 100 Tage ist Martin Horn als Oberbürgermeister im Amt. Vor rund 60 Unternehmern der wvib Schwarzwald AG stellte er seine Vision für die Zukunft der Industrie in der Region vor. In Zeiten der Gewerbeflächen- und Wohnraumknappheit sowie Gewerbesteuerhöchststand bestand reichlich Gesprächsbedarf.

Die jüngste Gewerbesteuererhöhung um zehn auf nun 430 Hebesatzpunkte – was einen absoluten Höchststand bedeutet – hat zur Folge, dass der Industriestandort Freiburg immer mehr an Attraktivität verliert. Die Rücknahme der Erhöhung schloss der Oberbürgermeister zwar aus, gleichzeitig versprach er aber: Ein weiterer Anstieg steht nicht zur Debatte.

Die wvib-Unternehmer forderten auch, dass die Stadt ausreichend Wohn- und Gewerbeflächen zur Verfügung stellen muss. Nur durch das Schaffen neuer Gewerbeflächen ist ein Wachstum des produzierenden Gewerbes in Freiburg möglich. Die Attraktivität als Arbeitgeber leidet aber auch unter der akuten Wohnungsknappheit. Dass hier dringend Handlungsbedarf besteht, darin waren sich Oberbürgermeister und Unternehmer einig.

Martin Horn versicherte zudem, dass im Zuge der Digitalisierung Verwaltungsprozesse beschleunigt und die Abläufe in der Verwaltung besser abgestimmt werden.

Die wvib-Unternehmer nutzten die Möglichkeit, mit dem Oberbürgermeister so früh in seiner achtjährigen Legislaturperiode in den Dialog treten zu können. Das Fazit: Die Zukunft kann nur gemeinsam gestaltet werden.

2018 10 30 Horn Shirt1 web

v.r.n.l. Fit für die Zukunft – Dr. Christoph Münzer überreicht dem Gastgeber Hans-Otto Holz (Badisches Pressehaus) und OB Martin Horn das beliebte wvib-Trikot

 

Den Abend komplettierte ein interessanter Betriebsrundgang durch die Hallen des Badischen Pressehauses. Die Diskussionen über die Zukunft der Freiburger Industrie wurden bei einem Imbiss fortgeführt.

 

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv