wundw 2013 mai_5drive for show, putt for dough – so sagen es die Profis. Was den Profis recht ist, kann den wvib-Golfern lieb und teuer sein. Wie alle Golfer wissen, ist der Putter der Schläger, den man auf der Runde am meisten in der Hand hat.

Wie man mit ihm umgeht, demonstrierte am 21. März 2013 Wiestaw Kramski, Geschäftsführer der KRAMSKI Putter GmbH in Birkenfeld den 10 Teilnehmern des wvib-Puttseminars.

Der Putting- und Fitting-Experte Markus Ziegler führte die Teilnehmer in die KRAMSKI-Putt-Philosophie ein: Präzision beim Zielen und Wiederholbarkeit der Puttbewegung.

Das Puttseminar machte den Golfern großen Spaß. Sehr aufschlussreich war die Aufzeichnung der Puttbewegung mit dem
PuttLab. Beeindruckend war ebenfalls, mit welcher Präzision das Putten bei KRAMSKI betrachtet und wie überzeugend das Wissen vermittelt wird. Auch das individuelle Schläger-Fitting kam gut an.

Fazit: Ein lohnender Nachmittag für die Teilnehmer, an dem sie die komplexen Zusammenhänge des Puttens – in Theorie und Praxis –  erlebt haben.

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv