wundw 2015 september_1

Der Schnupperkurs vor perfekter Schwarzwaldkulisse

Das Sportereignis des wvib-Jahres verlangte von den Teilnehmern hohen Einsatz, entlohnte aber für die Mühen mit besonderer Atmosphäre: wvib-Hauptgeschäftsführer Dr. Christoph Münzer lobte das wvib-Golfturnier am 26. Juli in Königsfeld als das bisher familiärste.

An der neunten Ausgabe nahmen über 90 Spieler teil, darunter wvib-Mitglieder, Gäste und Sponsorenvertreter, unterstützt durch Familienangehörige und Freunde. Nach der Begrüßung durch Dr. Münzer eröffnete Clubmanager Markus Leßmann durch Kanonenstart den Wettbewerb für ein großes Feld von knapp 80 Spielern.

Der anspruchsvolle Spielmodus „Fourball-Bestball" verlangte nach erhöhtem Einsatz der „Flights". Die weniger geübten Sportler hatten die Möglichkeit, bei einem Schnupperkurs und anschließenden Putt-Turnier in den Golfsport einzusteigen.

Beim wvib-Golfturnier zählt jeder Schlag auch als Spende für soziale Einrichtungen in der Region. In diesem Jahr summierten sich die Erlöse aus insgesamt 8.047 Schlägen, zusätzlichen Spenden der Gäste und des wvib auf 2.200 €. Dr. Astrid Sterzel, Geschäftsführerin des Vereins Refugio, der in Villingen-Schwenningen eine Kontaktstelle für traumatisierte Flüchtlinge betreibt, empfing den Spendenscheck und schilderte die Arbeit ihrer Organisation.

Ein stimmungsvolles Abendprogramm inklusive Ehrung der Turniersieger und der besten Einzelschläge rundete das wvib-Golfturnier ab.

Der wvib dankt seinen Sponsoren, ohne die das Golfturnier nicht stattfinden könnte: Südvers GmbH, STO AG, HERMLE Labortechnik GmbH, Freyler Industriebau GmbH, Süwag Energie AG, Liebich & Partner AG, Grupp Messebau, Südwestbank AG, Grupp Messebau GmbH & Co.KG und Loeba Treuhand GmbH.

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv