WVIB HV 2015 0114

Im Rahmen der 70. Jahreshauptversammlung verabschiedeten die wvib-Mitglieder am 13. November die neue Satzung und eine Resolution mit dem Titel: „Flüchtlinge: Verpflichtung und Chance". Mit rund 600 Gästen aus dem Kreis der Mitglieder, Freunde und Förderer feierte der wvib im Kurhaus Baden-Baden unter dem Motto „Politische Herausforderungen, digitale Chancen!"

WVIB HV 2015 0112

wvib-Präsident Klaus Endress begrüßte die Gäste zur Jahreshauptversammlung.

WVIB HV 2015 0032

In seinem Gastbeitrag kommentierte der Wirtschaftsweise Prof. Lars Feld das aktuelle Wirtschaftsgeschehen. Er kritisierte den unsachlichen Umgang mit TTIP und forderte eine klare Ordnungspolitik für Europa. Nach seiner Prognose bleibt die Lage auf dem Arbeitsmarkt angespannt, denn das demographische Problem ist weiter existent und kann nicht durch die Zuwanderung gelöst werden.

Der wvib hat in einem einseitigen Papier seine weltoffene Haltung zur Zuwanderung zusammengefasst und in der Mitgliederversammlung eine Resolution unter dem Titel: „Flüchtlinge: Verpflichtung und Chance" verabschiedet. Der Verband will mit den über 1.000 Mitgliedsunternehmen dazu beitragen, dass Flüchtlinge durch Arbeit schnell integriert werden.

„Je mehr Flüchtlinge die Schwarzwald AG in Arbeit und Eigenverantwortung bringt, desto besser für sie und unsere Gesellschaft", so Präsident Klaus Endress in seiner Rede. Gleichzeitig wies er aber auch auf die Grenzen der Belastbarkeit hin und forderte von den Ankommenden Integrationsbereitschaft: „Wir sind zur Menschlichkeit verpflichtet, sind weltoffen und tolerant, weisen aber auch auf die eigenen Werte hin." In seinem Plädoyer für Weltoffenheit, Freiheit und Verantwortung erinnerte Klaus Endress daran, dass der Wohlstand entscheidend von der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und guten politischen Rahmenbedingungen abhängt.

Flüchtlingsresolution

WVIB HV 2015 0117

Am Nachmittag der Jahreshauptversammlung veranschaulichte Michael Ziesemer, Präsident des Zentralverbands der Elektrotechnik und Elektronikindustrie, die neuen Geschäftsmodelle der digitalen Vernetzung. Das Schlagwort Industrie 4.0. steht nicht für menschenleere Fabriken, sondern für die intelligente Verknüpfung von Mensch und Maschine über die Firmengrenzen hinweg.

Nach den kurzen Grußworten von Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen und wvib-Präsident Klaus Endress, übernahm Julica Goldschmidt die Moderation und führte die Gäste gekonnt durch die Abendveranstaltung mit hochkarätigem Showprogarmm.

Der wvib bedankt sich an dieser Stelle für großzügige Unterstützung seines langjährigen Sponsorpartners BW-Bank.

Drucken
Kategorie: Jahreshauptversammlung
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv